Eröffnung des FabLab Münster

Eröffnung des FabLab Münster

Pressemitteilung – 17. Oktober 2017

Das FabLab Münster ist eine Hightech-Werkstatt, in der jeder offenen Zugang zu digitalen Werkzeugen hat. Ein Ort, an dem jeder so gut wie alles selbst herstellen kann. Unsere Maschinen wie 3D-Drucker, Lasercutter, Virtual Reality, CNC-Fräsen, Elektronik und Co. können zur Realisierung eigener Ideen und Projekte genutzt werden. Das FabLab schafft so, ganz nach dem Ansatz des Rapid-Prototypings, Raum für Entwicklung und anschließende sofortige Umsetzung.

Das FabLab des Digital Hub münsterLAND richtet sich wirklich an JEDEN! Maker und Student können eigene individuelle Dinge bei uns herstellen. Unternehmen und Startups steht unsere Infrastruktur zum IoT-Prototyping zur Verfügung. Ebenso kann das Fablab für Innovationsworkshops genutzt werden.

In unserem FabLab Kalender finden Interessierte ganz unterschiedliche Veranstaltungen vor, wie beispielsweise 3D-Druck Workshops, in denen Grundlagen und der gesamte Prozess vermittelt werden, um eigene Objekte mit einem 3D-Drucker herzustellen, CAD Workshops, aber auch Veranstaltungen wie "FABulous Friday" oder der OpenLabDay, wo Tekkies und Maker, unsere gesamte Hightech-Werkstatt für eigene Projekte nutzen und sich bis in den Abend hinein in entspannter Atmosphäre austauschen können. Die Workshops und Veranstaltungen sind dabei vor allem praktisch ausgerichtet. So können Teilnehmer und Interessenten "hands on" vielfältige Kompetenzen in den neuen Technologien erlangen und diese erleben.

Das erste FabLab wurde 2002 am Massachusetts Institute of Technology (MIT) von Neil Gershenfeld als Umfeld für Innovation zur Förderung von Entrepreneurship initiiert. Als Plattform vermitteln die FabLabs digitales Knowhow, um Dinge selbst herstellen zu können und vernetzen Lernende, Forscher, Entwickler, Erfinder und Maker. Weltweit gibt es mittlerweile über tausend FabLabs, die untereinander vernetzt sind und in einer Community innovative Lösungen für aktuelle Herausforderungen unserer Zeit in gemeinsamen Projekten vorantreiben. Als Teil dieser weltweit vernetzten Gemeinschaft bietet das FabLab Münster die Möglichkeit die Chancen der Digitalisierung kennenzulernen und diese zu nutzen. Die Erfahrung eine Idee eigenständig über die einzelnen Schritte vom digitalen Design, der Materialauswahl und der Nutzung von Maschinen, realisieren zu können, geht über das reine Lernen hinaus. Es macht Spaß, baut Kompetenzen auf und eröffnet neue Möglichkeiten digitale Fabrikation selbst nutzen zu können.

Das FabLab Münster ist Teil des Digital Hub münsterLAND, einem Projekt des gemeinnützigen Vereins münsterLAND.digital e.V., und damit eines von sechs verbundenen Innovationszentren in NRW zur Förderung der digitalen Transformation. Somit ist das FabLab Münster in ein regionales Netzwerk zur Vernetzung von Startups, Unternehmen und Hochschulen mit Angeboten wie Coworking, Konferenzräumen, Events und Meetups fest eingebunden und offeriert die physische und digitale Infrastruktur für Innovationsprojekte, eigene Ideen und einen Anlaufpunkt zum Austausch mit anderen Vordenkern, Gestaltern und Makern.

Weitere Informationen: