DigiTrans@KMU - Geschäftsmodell-Innovationen und Digitalisierungsstrategien für kleine und mittlere Unternehmen im Münsterland

Vereinsmitteilung – 19.02.2020

Im Projekt DigiTrans@KMU werden mit kleinen und mittelgroßen Unternehmen aus dem Münsterland Handlungsempfehlungen zur Integration digitaler Technologien in Geschäftsmodelle abgeleitet und Bausteine für die Entwicklung von Digitalisierungsstrategien praxisnah erprobt.

DigiTrans@KMU ist ein gemeinschaftliches Projekt des Instituts für Prozessmanagement und digitale Transformation (IPD) der FH Münster, der Wirtschaftsförderungen der Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf und des münsterLAND.digital e.V. Über den Zeitraum Oktober 2019 bis September 2022 werden mit kleinen und mittleren Unternehmen aus dem Münsterland Handlungsempfehlungen für Geschäftsmodell-Innovationen auf Basis digitaler Technologien abgeleitet und Bausteine für die Entwicklung von Digitalisierungsstrategien praxisnah erprobt.

DigiTrans@KMU unterstützt dadurch kleine und mittlere Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes und andere relevante Dienstleistungsunternehmen, die Potenziale innovativer Technologien für die eigene digitale Transformation zu identifizieren. Über Workshops, Analysen und Online-Formaten werden Bedürfnisse der KMU kanalisiert und passende Impulse gegeben. Gemeinsam werden Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der eigenen Digitalisierungsstrategie und neue Ansätze zur Gestaltung innovativer Service- und Geschäftsmodelle entwickelt.

Die Projektpartner aus Wissenschaft und Wirtschaftsförderung verstehen sich dabei als Sparringspartner für die Akteure in den kleinen und mittleren Unternehmen. Der Prozess ist ergebnisoffen angelegt. Engagierte und neugierige Mitstreiter sind eingeladen, sich an diesem Prozess zu beteiligen, um gemeinsam die digitale Zukunft der münsterländischen Wirtschaft zu gestalten.

Der Verein münsterLAND.digital unterstützt das Projekt insbesondere durch die Vernetzung von Anwenderunternehmen aus dem Netzwerk und inhaltliche Unterstützung bei Technologie- und Trendthemen zur Förderung von digitalen Geschäftsmodell-Innovationen im Mittelstand.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Weitere Informationen: